Doppelte Tabellenführung – Damen der SG Ingelheim/Drais begeistern Rheinhessen

Doppelte Tabellenführung – Damen der SG Ingelheim/Drais begeistern Rheinhessen
Franziska Becker auf den Weg zu Tor Nummer 660 in ihrer Karriere. (Foto: Folker Gratz)

Erstes Flutlichtspiel und gleich gegen den Tabellenersten SC Kirn-Sulzbach endete 3:0 für die SG Ingelheim/Drais.  

Ingelheim. Am vergangenen Wochenende erwarteten die Fußball-Verbandsliga-Frauen der SG Ingelheim/ Drais I den bis dahin und gegentorlosen SC Kirn-Sulzbach zum Spitzenspiel im heimischen Blumengarten. Fast 100 Zuschauer wurden dort Zeugen einer temporeichen und sehr ansehnlichen Partie, die von der SG letztendlich souverän mit 3:0 gewonnen wurde und dem Team der beiden Trainer Yannis Müller und Björn Peters die Tabellenführung bescherte.

Das Trainerteam konnte nahezu aus dem Vollen schöpfen und hatte Spielführerin Antonia Schön, Lisa Knebusch und Friederike Biesterfeld wieder drei Innenverteidiger zur Verfügung, die in der Woche zuvor, beim 7:0-Sieg gegen Schott Mainz II gefehlt hatten.

Die Gastgeberinnen kamen auch gut ins Spiel und bereits mit der ersten Offensivaktion netzte Franziska Becker, nach toller Vorlage von Juliane Scholle, zum 1:0-Führungstreffer. Mit dem Rückenwind dieses frühen Treffers legten die Gastgeberinnen eine bärenstarke Leistung auf den Ingelheimer Kunstrasen, ließen defensiv nichts zu, lösten sich spielerisch aus dem hohen SCK-Pressing und kombinierten sich immer wieder zu tollen Torgelegenheiten. Becker (13.) und Verena Müller-Baltes (13.) scheiterten hierbei an der guten Gästetorhüterin, doch Lara Gercek, die von Scholle und Becker sehenswert freigespielt wurde, erhöhte dann auf 2:0 (21.).

Erst in der 29. Minute hatte der Gegner den ersten Schuss durch einen Freistoß von halblinks auf das Tor von Ingelheim geschossen. Erneut Müller-Baltes, die später mit einer Bänderverletzung ausschied (37.), hätte noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen können, verfehlt die lange Ecke aber knapp (34.).

Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte dann Spielführerin Schön, die mittlerweile rechts offensiv spielte und bei einem Vorstoß klar von der herausstürmenden SCK-Keeperin im Strafraum gelegt wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb allerdings überraschenderweise aus (46.). Angespornt von dieser Ungerechtigkeit gab „Toni“ allerdings kurz später die richtige Antwort. Mustergültig von Scholle bedient, schoss sie die Kugel aus 16-Metern überlegt zum 3:0 und der Entscheidung des Spiels ein (52.).

Die SG blieb in der Folge konzentriert, stand weiterhin defensiv sicher und kam immer wieder zu Gelegenheiten das Ergebnis noch höher zu gestalten. Nach einer Scholle-Ecke verfehlte Lisa Knebusch mit einem sehenswerten Kopfball das Tor nur knapp (62.). Auch Becker, die alleine auf die Torfrau zulief, vergab mit ihrem etwas hektischen Abschluss das 4:0 (73.). Auch die eingewechselte Tonya Breiderhoff und Becker mit einer Doppelchance (82.), vermochten kein weiteres SGI-Tor mehr zu erzielen und so ging ein interessantes Spitzenspiel mit einem 3:0 Sieg für die Gastgeberinnen zu Ende.

Traurig war, dass sich neben Müller-Baltes auch zwei SCK-Spielerinnen schlimmer verletzten und die Partie nicht zu Ende spielen konnten. Hier wünscht die SG Ingelheim/ Drais den Kickerinnen eine schnelle Genesung.

Aufstellung:  Tor: Annika Schmitt, Feld: Lisa Knebusch, Annika Süßenbach, Darleen Werner, Kim Fuchs, Verena Müller-Baltes, Antonia Schön, Lara Gercek, Franziska Becker, Juliane Scholle, Bianca Dechant. Eingewechselt: Friederike Biesterfeld, Tonya Breiderhoff, Stephanie Weritz.

Die zweite Frauen-Mannschaft der SG Ingelheim/ Drais spielte bereits am Samstag Abend im Derby beim SV Ober-Olm II. Das Spiel wurde mit 3:2 gewonnen. Die Tore erzielten Nadine Werner (17., 88.) und Angela Domann (22.), zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Mit diesem dritten Sieg im dritten Spiel haben die Mädels die Tabellenspitze der Landesliga Rheinhessen übernommen.

Insgesamt zeigte die Partie zwei Gesichter der Ingelheimer Mannschaft. Während vor der Pause wenig funktionierte und sich das SG-Team durch viele Fehler und Unkonzentriertheiten das Leben sehr schwer machte, dominierten die Ingelheimerinnen den zweiten Durchgang klar, spielten sich viele Torgelegenheiten heraus und drehten am Enden den 1:2-Halbzeitrückstand verdient in einen 3:2-Auswärtssieg. Nun gilt es im Spitzenspiel gegen den FV Flonheim bereits in der ersten Hälfte hellwach zu sein und den nächsten Dreier einzufahren.

Aufstellung: Tor: Lea Bornhofen (ab 46. Katharina König), Feld: Antonia Schön, Mona Abram, Annika Wagner, Friederike Biesterfeld, Lara Gercek, Angela Domann, Nadine Werner, Lena Gretz, Nadine Pfeiffer, Diana Kraus, Eingewechselt: Emily Bender.

Das Spiel der ersten Mannschaft am kommenden Wochenende gegen Obersülzen, wurde auf den 12.12.2020 verlegt. Dafür hat man mitte nächster Woche das Nachholspiel um 19:30 Uhr in Niederkirchen.

Die zweite Mannschaft der SGI/D spielt im Blumengarten am kommenden Samstag um 17 Uhr  gegen den Tabellenzweiten FV Flonheim.

Foto: Folker Gratz (https://www.parallel-dream.de/)